Möchten Sie den Motorradführerschein machen?

Dann möchten wir Sie ausbilden!

Vorab eine Frage :

Wie glaubwürdig ist ein Pkw-Fahrlehrer, der nicht Auto fährt? Diese Frage entnahm ich einer deutschlandweiten Studie des Ifz (Institut für Zweiradsicherheit) zur Motorradführerscheinausbildung aus dem Jahre 2011.

Warum sollen Sie gerade zu uns kommen werden Sie sich fragen. Nun: Die Fahrschule Naase ist die einzige Mettmanner Fahrschule, in der Sie während Ihrer Ausbildung mit dem Motorrad begleitet werden. Ihr Fahrlehrer ist Instruktor für Motorrad-Sicherheitstrainings und führt Motorradtouren durch, so dass Sie sicher sein können, während Ihrer Ausbildung davon zu profitieren.

Leider bieten viele Fahrlehrer eine "Moppedausbildung" an, denn der Mitbewerber nebenan bietet es ja auch an, aber eigentlich ist es ja lästig eine Motorradausbildung anzubieten - womöglich sogar noch vom Motorrad zum Motorrad und dann das Ganze auch noch bei Regen, wo man doch viel bequemer aus dem klimatisierten Auto heraus bei passender Musik Anweisungen per Funk geben könnte.

Obwohl gemäß dem Institut für Zweiradsicherheit e.V. das Begleiten der Ausbildung vom Motorrad aus als Kriterium für eine gute Motorradausbildung gesehen wird, ist dies viel zu selten anzutreffen. Und was habe ich da gelesen: Man macht nur das wirklich gut, was man gerne macht. Ich begleite - bei zur Zeit acht Mettmanner Fahrschulen/ und einer "speziellen Fahrschulen" - als einziger Fahrlehrer meine Schüler beinahe durchgehend per Motorrad (und so komisch das klingt - es macht mir Spaß).

Beinahe durchgehend  ? Warum nicht durchgehend ? Nun - manchmal ist es nicht sinnvoll.Während der Nachtfahrten setze ich mein Auto ein, wir üben das Fahren wie in einer Prüfung  - der Prüfling fährt voraus und der Pkw mit Prüfer und Fahrlehrer hinterher.

Ein weiteres Kriterium ist die Jahreszeit.Von Dezember bis März ruht meine praktische Motorradausbildung.Für die einen eine Warmduschermentalität...echte Männer und so...aber meine Fahrschüler sind Anfänger und haben nicht ansatzweise eine Ahnung davon, was es heißt bei Kälte und Regen Motorrad zu fahren. In dieser Zeit liegen die Temperaturen überwiegend bei unter 10°C (durch den Windchill-Effekt...es fühlt sich kälter an, als es wirklich ist) wird es noch kälter.

Für Anfänger ist das Risiko hier zu stürzen oder zu verunglücken erheblich größer und der Spaßfaktor ist auch nicht mehr gegeben.Wer 16 oder 18 Jahre auf seinen Zweiradführerschein gewartet hat , schafft es sicherlich auch noch etwas länger.

Wir erfüllen die Anforderungen an eine Motorradausbildung, wie Sie vom Institut für Zweiradsicherheit e.V. im Interesse Ihrer Sicherheit gefordert wird.

 

Unsere Ausbildungsmotorräder

Wir waren 2002 die erste Fahrschule in Mettmann mit ABS gebremsten Motorrädern in den großen Motorradklassen. Vollbremsungen in Ihrer Ausbildung/Prüfung sind seither bei uns selbst bei Regen problemlos zu bewältigen.

BMW R 850 R mit ABS und Kat. Klasse A

Honda CBF 600 NA mit ABS Klasse A2

Honda CBF 125 Klasse A1

Peugeot V Clic (Roller) Klasse AM

 

Allgemeines

Nachfolgend noch ein paar Worte zu den Führerscheinklassen im Zweiradbereich:

Klasse A  entweder ab 24 Jahren im Direkteinstieg zu erwerben, oder wenn Sie jünger sind müssten Sie 2 Jahre im Besitz des Führerscheines A2 (ehemals A beschränkt) sein , um diesen für alle Motorräder gültigen Führerschein zu erwerben

Klasse A2 mit 18 Jahren kann dieser Führerschein gemacht werden für Motorräder mit einer Leistung von bis zu 35 KW / 48 PS

Klasse A1 für Leichtkrafträder mit 16 Jahren zu fahrende 125ccm Maschinen

Klasse AM mit 16 Jahren in der Regel für Motorroller mit Automatikgetriebe... auf jeden Fall nur mit Versicherungskennzeichen ("Mofakennzeichen") und 45 km/h Höchstgeschwindigkeit

Sollten Sie Interesse an einer Probefahrstunde haben, sprechen Sie uns an. Wir bemühen uns, Ihnen eine optimale Motorradausbildung zu bieten.

Joachim Naase
(Fahrlehrer)