Sicherheitstraining für Motorradfahrer
Motorrad-Sicherheitstraining nach den Richtlinien des DVR
Sicherheit lässt sich erfahren/trainieren

Sicherer Fahrspaß mit dem Motorrad setzt die Beherrschung der Maschine voraus. Die Kombination Mensch, Motorrad, Straße stellt hohe Anforderungen an Informationsverarbeitung und Fahrzeugbeherrschung. Bremsen, Spurwechsel, Ausweichen, Blicktechnik und Stabilisieren sind nur einige Elemente, die der Motorradfahrer/in beherrschen muss.
Aber handeln wir tatsächlich immer richtig? Leider nicht. Oft tun wir nämlich Dinge wider besseres Wissen. Wir verstoßen gegen Regeln, glauben die Gesetze der Fahrphysik überlisten zu können. Leider geht es nicht endlos gut. Das beweisen die zu vielen Unfälle (im Jahr haben wir etwa 900 tote Motorradfahrer, d.h. durchschnittlich täglich 3 Tote). Ein Unfall ist kein Zufall, oder doch?
Das Motorrad-Sicherheitstraining ermöglicht den Teilnehmern, das gefahrlos zu üben, was der tägliche Straßenverkehr fordert. Die Teilnehmer/innen des SHT haben Ihren Führerschein teilweise noch nicht lange, und ich habe feststellen müssen, dass nur erschreckend wenig Motorradeinsteiger über eine gute oder wenigstens ausreichende Fahrausbildung verfügen (für die Fahrprüfung hat es so gerade gereicht).
Darum geht es beim Training:
Persönliche Erfahrungen austauschen, Probleme miteinander lösen, Vermeidungs- und Bewältigungsstrategien entwickeln. Im Übungsbereich mit dem Motorrad trainieren, die Dinge regelrecht "er-fahren"; in der Gruppe, unter Leitung eines erfahrenen Moderators / Instruktors.
-Gefahren rechtzeitig erkennen,
-Gefahren durch vorausschauende und angepasste Fahrweise vermeiden,
-Gefahren durch Wissen und Fahrzeugbeherrschung bewältigen

 

Trainingsablauf
Das Sicherheitstraining dauert einen Tag. Beim Stabilisieren, Slalom, Ausweichen, Kurvenfahren in Schräglage, Bremsen hat jeder an diesem Tag die Möglichkeit, abseits des täglichen Verkehrs sein Können zu überprüfen und so ein sicheres Gespür für sein Motorrad und das eigene Fahr- und Verkehrsverhalten zu bekommen, damit konkrete Gefahrensituationen rechtzeitig erkannt werden. Nur so lassen sich oft brenzlige Situationen auf der Straße vermeiden. Und wenn es doch mal eng werden sollte, bietet das Training konkrete Übungen zur Bewältigung von schwierigen Situationen.
In vielen interessanten Fahrübungen und im Gespräch mit dem Lehrgangsteilnehmer und anderen Motorradfahrern werden die verschiedenen Aspekte der Fahrzeugbeherrschung, ein sicherer Umgang mit der eigenen Einstellung zum Motorrad und Erfahrungen aus dem Verkehrsalltag sinnvoll miteinander verbunden. Weil Motorradfahren für die meisten hauptsächlich ein Freizeitvergnügen ist, sind die fahrtechnischen Übungen natürlich so aufgebaut, dass der Spaß und die Zusammenarbeit in der Gruppe nicht zu kurz kommen.
Nach erfolgreichem Verlauf gibt es am Ende des Tages eine Urkunde und eine Teilnehmerbroschüre, in der die Einzelheiten noch einmal festgehalten sind, damit man auch später das ein oder andere nachlesen kann.

 

Termine für Sicherheitstrainings
Trainings fanden bis zum Jahr 2006 in Mettmann statt. Die Bebauung des neben dem Seibelplatz gelegenen Geländes führte dazu, dass seitens der Stadt Mettmann das Seibelgelände nicht mehr für SHT's freigegeben wurde. Von mir durchgeführte SHT's sind derzeit über 2 Veranstalter buchbar.Dies sind

der ACE Auto Club Europa und die Kreisverkehrswacht Mettmann

 

Über Sicherheitstrainings des ACE kann man sich informieren unter

 

Fahrsicherheitstrainings beim ACE

 Der Preis beträgt hier EUR 105,- pro Teilnehmer. ACE-Mitglieder bezahlen nur EUR 65,-. Für betriebliche Veranstaltungen gelten besondere Vereinbarungen. Die ACE Ausfahrten kosten EUR 100,- pro Teilnehmer.
Der ACE Auto Club Europa führt das "Motorrad-Sicherheitstraining" bundesweit nach den Richtlinien des DVR Deutscher Verkehrssicherheitsrat auf dafür geeigneten Plätzen in mobiler und stationärer Form durch.

ACE Auto Club Europa e.V.
Abt. Verkehrssicherheit
Schmidener Straße 233
70374 Stuttgart
Tel.: 0180 / 2 33 66 77

 

Über Sicherheitstrainings der Kreisverkehrswacht Mettmann kann man sich informieren unter

Fahrsicherheitstrainings der Kreisverkehrswacht Mettmann

 

Für das ganztägige MOT SHT berechnet  die KVW  80,- € . Das Training wird von Mitgliedsbetrieben der VBG mit 75,- € je Teilnehmer bezuschusst. Andere Berufsgenossenschaften (BG) übernehmen in den meisten Fällen einen wesentlichen Betrag bis hin zur gesamten Deckung der Kosten. Dies wäre von Ihnen vorab bei Ihrer BG zu erfragen. Die Abrechnung mit der BG kann wahlweise durch Sie oder uns im Anschluss an das Training erfolgen (kurze Absprache erforderlich).

Kreisverkehrswacht Mettmann

Düsseldorfer Str. 26

40822 Mettmann

Tel.:02104 / 991798

 


Termine für 2018........

Samstag , den 05.Mai 

Sonntag , den 06.Mai

Samstag , den 26.Mai

Sonntag , den 27.Mai 

Samstag , den 23.Juni /dieses SHT leitet Ralf Schefzig

Samstag , den 14.Juli

 

Die SHT's für 2018 sind gelaufen, die Termine für 2019 findet Sie hier ca. Ende Februar 2019




 

 

Sofern Sie mit einer eigenen Gruppe (Freunden, ein Motorradclub, etc.) ein Sicherheitstraining buchen möchten, sprechen Sie mich direkt an. In der Regel besteht die Teilnehmerzahl aus 10 - 12 Personen, aber davon kann auch abgewichen werden. Wenn eine Gruppe einen geeigneten Platz hat, kann so ein Training eigentlich überall stattfinden.
Also bis zum nächsten SHT...

 

Joachim Naase
(Moderator)